Logo der VHS Sternwarte Aachen Sternwarte Aachen Logo der VHS Aachen

Mondfinsternis 21.01.2019

Das Wetter meinte es heute am frühen Morgen gut mit uns, denn die Mondfinsternis konnte in Aachen ohne Einschränkungen in ihrem gesamten Verlauf beobachtet werden. Es war zwar ein der kältesten Nächte in diesem Winter, dafür störten aber keine Wolken das Schauspiel, dass sich über mehrer Stunden hinwegzog. So richtig blutrot wollte der Mond dann doch nicht werden und auch seine relative Nähe zur Erde, die ihn auch noch zum "Supermond" machten, war allenfalls für bestimmte journalistische Kreise von größerem Interesse. Die leicht ins Kupfer gehende Färbung hatte einen eigenen Reiz und die Größe kann sowieso niemand ohne Vergleich verifizieren. Trotzdem sah der Mond gegen Ende der totalen Finsternis mit seiner hellen "Badekappe" wirklich hübsch aus und es bestätigte sich mal wieder, dass die Chips auch der besseren Kameras den hohen Kontrast nicht "auf die Reihe bekommen" – da sind unsere eigenen Augen immer noch unschlagbar! Anbei aber dennoch ein Foto, das Amina Comati mit klammen Fingern mit ihrer Nikon D700 und einem 300 mm Teleobjektiv in der Nähe von Orsbach eingefangen hat.